Sprachen / Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Fremdsprache - Allgemeine Integrationskurse

Deutsch als Fremdsprache - Allgemeine Integrationskurse


Neu eingewanderte Migranten haben einen Rechtsanspruch auf Teilnahme an einem Integrationskurs. Auch ausländische Bürger, die schon länger hier leben und Asylbegehrende aus Erithrea, Irak, Iran, Somalia und Syrien können beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Antrag auf Teilnahme stellen.
Integrationskurse stehen aber auch als Intensivkurse allen offen, die Deutsch lernen wollen.
Die Kurse umfassen insgesamt 600 Stunden Sprachkurs und 100 Stunden Orientierungskurs. Sie schließen mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer auf dem Niveau B1 und einem Test zum Orientierungskurs ab.
Das für Integrationskurse angegebene Kursentgelt gilt für Selbstzahler. Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schüler, Studenten und Au Pairs erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Das Bundesamt für Migration und Flüchtline (DAMF) übernimmt für Teilnehmer, die im Sinne des Zuwanderungsgesetzes verpflichtet oder berechtigt sind, einen Teil des Entgeltes. Für diese Personen bleibt ein Eigenanteil von 195,00 Euro pro Kurseinheit.
Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger können darüber hinaus vom Bundesamt auch vom Eigenanteil befreit werden.
Eine Anmeldung ist nur persönlich im Studienhaus in Untereschbach möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. (02204/972314, Frau Turner)